Skip to content

Free Drop

Golfende Ehefrau!

Haben Sie meinen Tipp befolgt. Heiraten Sie keine golfende Frau. Und schon gar nicht eine, die eventuell besser golft als Sie selber. Das gibt Krach. Das ist vorprogrammiert.

Ich habe Ihnen ja gesagt, als Golfer gibt es nichts Schöneres als nach Hause zu kommen und das ganze golferische Übel und Ungemach im Clubhaus hinter sich zu lassen. Sie kommen in die offenen und glücklichen Arme einer Frau, die gleichviel von Golf versteht wie eine Katze vom Tango tanzen. Was gibt es schöneres als mit dem Partner zuhause über Gott und die Welt zu philosophieren. Kein Wort über einen verpassten Putt. Keine Silbe über den immer wiederkehrenden Slice.

Eine Partie Schach oder ein spannendes Backgammon zu spielen. Das lenkt ab vom wöchentlichen Golf-Terror. Vom monatlichen Men’s oder Ladies Day, vom Monatsbecher und vom allgemeinen samstäglichen Turnierstress.

Nur so können Sie sich von Ihrem Unvermögen des Golf Spielens erholen. Glauben Sie es mir. Beim Mittagessen, beim Abendessen, in den Ferien und Gott behüte im Bett wird bei einem golfenden Ehepaar nur über Golf gesprochen. Da überrascht eine schweizweit 50 – 60 Prozent Scheidungsrate ja wirklich niemanden. Vielleicht ist diese Rate bei golfenden Ehepaaren noch höher, wer weiss. Im Moment habe ich keine solche Statistik gefunden.

Oder, Sie sind bereits verheiratet mit einer Golferin? Dann wird es schwierig. Untrügliches Anzeichen einer bröckelnden Ehe sind die Rechtsanwälte, die wie Aas-Geier um solche Paare kreisen. Aus diesem Grund tummeln sich auch viele Anwälte auf den Golfplätzen. Kundennähe ist alles. Haben Sie auch schon bemerkt wie sich die Rechtsberater immer in der Nähe von streitenden Ehepaaren aufhalten. Sie schauen, dass sie sich in solche Flights eintragen können.

Falls es für Sie bereits zu spät ist und Ihr Ehepartner ist bereits vom Golfvirus befallen, gibt es keine grosse Chancen für eine Rettung. Geben Sie sich geschlagen. Vermeiden Sie ein Turnier das einen Paar-Wettbewerb vorgibt. Irgendein Scramble kann absolut zerstörerisch sein. Eine solche Turnierform kann noch das letzte Flämmchen der Liebe zum Erlöschen bringen.

Und spielen Sie nie besser als Ihre Frau. Das ist einer der wichtigsten Punkte den Sie beherzigen sollten.

Wir haben in unserem jährlichen Jahres Turnier Plan ein neues Turnier im Programm. „Ehepaar Best Ball“. Die Sponsoren sind drei Anwaltsbüros. Sie teilen sich die Spesen, beziehungsweise sponsern die Preise. Die Teilnehmer werden sogar zum Essen eingeladen. Das ist potentielle Kunden-Akquisition. Näher am Kunden geht nicht. Sogar etwas nachhelfen können die rechtsberatenden Herren, wenn sie dann im gleichen Flight mitspielen.

 

Neue Golfregeln

Soeben sind im Zuge der Änderungen der Golfregeln auch diese Neuerungen beim Golfclub Appenzell angekommen. Diese Regeln gelten jedoch nur für Senioren und Seniorinnen ab Alter 55.

Regel 1.

Wenn sich ein Baum zwischen dem Ball und dem Loch befindet und der Baum jünger ist als der Spieler, dann kann der Ball ohne Strafe zur Seite bewegt werden. Freedropp neben dem Baum, nicht näher zur Fahne.

Regel 2.

Ein Ü55 Spieler/in darf nicht durch hohes Gras bestraft werden. Ein Ball im Rough darf immer zurück in‘s Fairway gelegt werden. Ein Ü55 er Spieler darf grundsätzlich nicht dadurch bestraft werden, das die Greenkeeper zu wenig Zeit hatten, die Wiese zu mähen.

Regel 3.

Wenn ein Ball über das Loch, oder daran vorbei geht, gilt dieser als eingelocht. Nur zu kurze Putts müssen gezählt werden.

Regel 4.

Putts, die nahe genug am Loch stoppen, so dass sie eingeblasen werden können, können eingeblasen werden. Dieser Schlag zählt nicht, und hält den Golfer auch im Alter noch jung, beim Bücken.

Regel 5

Out of bounds gibt keine Strafschläge. Wenn Golfplatzbesitzer genügend Boden kaufen würden, müsste es kein Out of Bounds geben. Es muss ein neuer Ball ins Spiel gebracht werden. Egal wo. An einer schönen Lage.

Regel 6.

Es gibt keine Strafe für einen Ball in einem Wasserhindernis, da Golfbälle schwimmen sollten. Ältere Spieler/innen sollten nicht für Mängel der Hersteller bestraft werden. Straflos neuen Ball ins Spiel bringen, an geeigneter Stelle.

Regel 7.

Spielen Ü55 er noch mit einer alter Ausrüstung, darf bei jedem Loch ein Schlag abgezogen werden. Schläger müssen aber mindesten 30 jährig sein. Die Runde ist trotzdem Handicap wirksam.

Bitte lesen Sie die Lokal Rules. Es gibt dort noch einige Änderungen für ältere Spieler/innen.

Bitte informieren Sie alle Ihre gleichaltrigen Freunde über diese wichtigen Regeländerungen und bewahren Sie mehrere Kopien dieser Regeln in Ihrem Golfbag auf. Wer die Regeln nicht einhält, muss eine Kopie erhalten. Golf ist….. vor allem…. ein Spiel der Integrität.

Kontaktieren Sie mich!